Feb 2014

Nikon D4s Vorstellung

So nun ist die BIG Info raus, Nikon hat heute die Nikon D4s offiziell vorgestellt. Es ist ein Update des vorherigen Flaggschiffs D4 und weißt auch ähnliche Merkmale auf. Gut wer eine absolute Revolution erwartet hat, der wird vermutlich enttäuscht sein, aber wenn man ehrlich ist, was soll man an so einer Kamera groß anders machen. Auslieferung ab 06.03.2014.

Technische wichtige Daten:


Die D4s besitzt nach wie vor einen 16 Megapixel Sensor, der im Dynamikumfang und Rauschverhalten eine unheimliche Qualität aufweisen kann. Der ISO kann nun auf 409.600 erweitert werden und soll bis in den Bereich 25.600 bestechende Bilder erzeugen. Mit 11 Bilder/sek ist sie eine der schnellsten Kameras am Markt und soll der D4 in Belichtung und Fokussierung deutlich überlegen sein. Video können sie jetzt bei 1080p in einer Bildrate von 50p/60p aufzeichnen können.
Sonst lesen sich die Daten relativ ähnlich.
- 51 Messfelder
- Messfeldgruppensteuerung
- Farbabgleich und Helligkeit sind am Monitor steuerbar
- Kevalrverschluß für bis zu 400.000 Auslösungen
- Filmfunktionen wurden deutlich verbessert
- unkomprimierte HDMI Ausgabe
- HI-Fi Audiofunktionen
- Spot Weißabgleichsmessung

135271888
Comments

Olympus M.Zuiko 25mm 1,8 Neuheit

Frisch eingetroffen das neue Olympus 25mm f/1,8 (50mm KB äquivalent) wie gut es ist wissen wir noch nicht, aber rein aus unserer Erfahrung wird es uns nicht enttäuschen. Die Objektive von Olympus sind einfach klasse. Das Objektiv gibt es in schwarz oder Silber und diesmal gleich mit Sonnenblende, beide Farben haben den gleichen Preis von Euro 399,00 inkl. 19% MwSt. Für alle Neueinsteiger bieten wir die OM-D E-M1 mit an.

1x Olympus m.Zuiko 25mm f/1,8 inkl. Sonnenblende Euro 399,00
1x Olympus OM-D E-M1 inkl. 25mm f/1,8 Euro 1798,00

IMG_8909
Olympus-M.ZUIKO-DIGITAL-25-mm-F1.8-lens
Comments

Makro Workshop Bilder

Nachdem die Teilnehmer des Makroworkshops viele Bilder produziert haben, will ich mit Erlaubnis der Teilnehmer, diese auch allen anderen zeigen. Ich bin begeistert wie schön und doch unterschiedlich die Motive geworden sind. Jeder hat einfach einen anderen Blickwinkel auf das Objektiv und interpretiert ein Motiv ganz anders. Ich bedanke mich bei den Teilnehmern für die Bereitstellung der Bilder und bin immer wieder über die Ergebnisse erstaunt. Wer auch mal Lust hat so einen Workshop zu besuchen, der darf sich gerne in unseren Akademie-Newsletter eintragen, hier werden die aktuellen Termine durchgegeben.

DSC2223

20140215_0215
Bild: Heike Steger-Rembeck

Bild01
Bild: Christian Ludwig

DSC2225

DSC_0098-2
Bild: Torsten Kolb

DSC2224

IMG_2957
Bild: Raimund Rembeck

DSC_0113-2
Bild: Torsten Kolb

Bild02
Bild: Christian Ludwig

weitere Bilder folgen….
Comments

Sony Alpha 6000 Neuheit

Sony stellt heute die neue Alpha 6000 vor, ich habe ja schon bereits angekündigt, dass wir auf den Namen NEX in Zukunft verzichten müssen. Laut Sony ist diese Kamera eine kleine Revolution in Bezug auf die Schnelligkeit des Autofokus… ich zitiere:
" Die neue Alpha 600 von Sony schießt zwar nicht schneller als Ihr Schatten - stellt dafür aber schneller scharf als jede andere Kamera mit APS-C Sensor und Wechselobjektiv. Dank Ihres neuen Hybrid-Autofokus-Systems katapultiert sie jedes Motiv in nur 0,06 Sekunden auf die höchste Schärfeebene. Die neue Systemkamera Alpha 6000 von Sony ist damit der perfekte Zuwachs für die bestehenden Alpha Familie." (Quelle: Pressemitteilung)
Wir sind sehr gespannt, was es mit diesem Autofokus auf sich hat uns wie schnell er wirklich ist. Wir werden sehen, versuche das Modell schnellstmöglich in die Finger zu bekommen.

Alpha 6000 von Sony_schwarz_01
Alpha 6000 von Sony_silber_03

Technische Daten und wichtiges:


- EXMOR HD CMOS Sensor APS-C mit 24,3 Megapixel
- Neuer BIONZ X Bildprozessor
- Sucher und Klappbarer Monitor
- Wifi und NFC zur Kommunikation mit Smartphone und Tablet
- neues Bedienkonzept
- neuer Hybrid Autofokus
- 7 individuell einstellbare Knöpfe
- Apps installierbar
- integrierter Blitz
- Verschlusszeit bis 1/4000 Sekunde
- Full HD Video
- Verfügbar ab April 2014
Comments

Low Budget - Big Macro Picture

Wir haben uns in letzter Zeit ein wenig mehr mit dem Thema Makro beschäftigt, da wir ja auch mitten in den Vorbereitungen für den Makroworkshop stecken liegt dies natürlich recht nah. Wir haben in diesem Zusammenhang auch viele Makromöglichkeiten für den kleinen Geldbeutel getestet. Eine meiner beliebtesten "low-budget" Möglichkeiten ist die Nutzung eines sogenannten Retroadapters. Dieser Adapter macht aus einem normalem Zoom (18-55mm) oder einer Festbrennweite (35 oder 50mm) , ein Makroobjektiv. Dieser Adapter ermöglicht es, dass Objektiv "falsch" herum auf das Bajonett zu schrauben, um so den Effekt einer großen Lupe hervorzurufen. Natürlich muss man auf alle Annehmlichkeiten wie Autofokus oder variable Blende (je nach Objektiv) zu verzichten. Hey, nur das Ergebnis zählt! Falls Sie auch Lust haben, dies einmal auszuprobieren, die Kosten für das Set aus Retroadapter und Einstellschlitten zur Schärferegulierung belaufen sich im Set auf Euro 39,90, die Einzelkomponenten Adapter oder Einstellschlitten kosten nur je Euro 19,95.

Retroadapter - Sony E-Mount
Retroadapter - Sony A-Mount
Retroadapter - M4/3
Retroadapter - Nikon AF
Retroadapter - Canon EF und EF-S
Retroadapter - Fuji X-Mount


Damit man sich das auch vorstellen kann, hier ein paar Bilder…

P2180075
Hier sieht man eine Canon 70D mit einem Retroadapter - gedrehtes Objektiv und Einstellschlitten, mit dem man fein den Schärfebereich steuern kann. Der Einstellschlitten ist eigentlich ein "must have" für jeden Makrofotografen. Er hilft bei der Feineinstellung kleiner Schärfenbereiche, ohne den Fokus zu betätigen.

IMG_7873
Der Retroadapter ist eigentlich für jedes Kamerasystem erhältlich, Canon, Nikon, Sony, Fuji, Olympus, Panasonic u.v.m. man muss lediglich Kameratyp und Filterdurchmesser wissen.

IMG_7848
Hier erkennt man schön, welche Vergrößerung hier möglich ist. Die Schärfeleistung ist unwahrscheinlich hoch.

weitere Beispiele:
IMG_7838

IMG_7839
Man kann in eine ganz neue Welt eintauchen!

IMG_7867
mit Hilfe des Einstellschlittens, kann man die Schärfe durch das Bild bewegen, ohne die Kameraeinstellung zu verändern.
Comments