Nikon

Nikon D5500 Neuheit

Ganz plötzlich und heimlich bringt Nikon eine neue Kamera auf den Markt, eigentlich haben wir nicht mit einer Erweiterung in diesem Segment gerechnet, aber gut, Nikon reagiert darauf auf den wachsenden Druck den die spiegellosen Kameras auf die DSLRs ausüben. Die DSLR Kameras werden nun einfach kleiner, schmäler und leichter. Gut aber war es das schon? Scheint so, also alle die eine D5300 haben können ganz beruhigt sein, viel ist nicht passiert.

Die Nikon D5500 bringt nun einen Touchscreen:
Bedienen Sie die Kamera völlig intuitiv. Durch den reaktionsschnellen Touchscreen lässt sich die D5500 so bedienen wie ein Smartgerät. Tippen Sie zum Fokussieren oder Auslösen einfach den Bildschirm oder passen Sie Einstellungen wie Blende, ISO und Belichtungszeit an. Wischen Sie bei der Bildwiedergabe über den Monitor, um durch die Bilder zu blättern, oder zoomen Sie mit den Fingern in ein Bild hinein oder wieder heraus.

Leider haben wir bis jetzt keinen aktuellen Preis und ein genaues Lieferdatum ist uns bis jetzt auch noch nicht bekannt, aber ich denke so lange werden wir nicht warten müssen. Leider finde ich den Zeitpunkt recht schlecht gewählt, da es ja eigentlich bekannt ist, dass viele sich zu Weihnachten mit neuen Kameras eindecken, bevorzugt in diesem Segment, aber naja es geht ja einfach im neuen Jahr weiter wie gewohnt! Es verteilt sich einfach über das ganze Jahr.

3079639721 2981335109 4247718987

Technische Daten:

- Nikon DX Format
- CMOS Sensor
- 24,2 Megapixel (effektiv)
- SD-Karte
- 5 Bilder / Sekunde Serienbild
- Active Delighting
- 39 Fokusmessfelder
- Touchscreen
- Wifi (App von Nikon für iOS und Android)
- eingebauter Blitz Leitzahl 12
- Full HD Video mit 60p
- 1 Megapixel LCD-TFT
- Lithium Ionen Akku EN-EL 14a
- Gehäusegewicht 470g inkl. Akku und Speicherkarte

weitere Informationen bei: Nikon D5500
Comments

Nikon D750 FX Neuheit

Heute Morgen hat Nikon, schon eine Woche vor Beginn der Photokina, ihre neue Kamera D750 vorgestellt. Leider keine richtige Überraschung mehr, da sich im Netz schon viele Gerüchte und immer wahrscheinlich werdende Informationen getummelt haben. Da seit einigen Tagen auch der Erscheinungstermin klar war, ist sie einfach heute greifbar und real. Die D750 setzt sich direkt in die Lücke zwischen D810 und D610.

Kommen wir zu den richtigen Neuigkeiten, die Kamera besitzt nun Wifi, welches mit Hilfe der Smartphone App genutzt werden kann und Bilder übertragen und das Smartphone / Tablet als Sucher verwendet werden kann. Zusätzlich dazu hat die D750 einen Klappbildschirm der eine beachtliche Größe mit 3,2" und 1,2 Megapixel aufweist. Auch mit 6,5 Bilder/Sek ist dieser Wert doch ganz ansehnlich. Den Rest kennt man ja irgendwie schon.

Wie man auf den ersten Blick sieht, ist die Kamera auch in einem kleinerem Gehäuse verbaut worden, der Sucher ist der kleine der D7100 und nicht der, der Profi Klasse, aber das ist einfach dem allgemeinen Trend der immer kleiner werdenden Kameras zu verdanken. Der Preis ist mit 2149,00 Euro als klare Einordnung zwischen D810 und D610 zu verstehen und durchaus angebracht.

D750frontD750back

D750sideD750behind

Technische Daten:

- Nikon D750
- 24,93 Megapixel Vollformat
- 2 SD Kartenfächer
- schwenkbares 3,2" Display mit 1,2 Megapixel
- Spritzwassergeschützt
- 51 Fokusmessfelder mit 15 Kreuzsensoren (System der D810)
- 6,5 Bilder/Sek
- Full HD Video bis 60p
- neues Filmaufnahme Menü
- ca. 100% Sucher
- ISO 100 - 12.800
- 7 Aufnahmeeffekte
- Built in Wifi
- Stereo Mic
- Gewicht 840g
- 1230 Bilder je Akkuladung (ca. Wert)

Die Kamera kostet 2149,00 ab September lieferbar.

Comments

Nikon D810

Etwas unerwartet bekamen wir heute die Nachricht einer Nikon D810. In den ein oder anderen Foren hat man schon etwas munkeln hören, naja aber das richtige Interesse schien doch auszubleiben. Gut jetzt haben wir ja alles Daten Schwarz auf Weiß und wir können nun entscheiden, ob die Kamera eine wirkliche Neuerung im Markt darstellt. Aber es ist so, dass vor etwas mehr als 2 Jahren die D800 auf den Markt kam und dieses Produkt den Markt absolut bewegt hat, viele DSLR User sind von Canon zu Nikon geswitched. Die Kamera war nahezu über ein halbes Jahr kaum verfügbar. Die D800 war ein einziger HYPE. Ich kann schon verstehen, dass Nikon die Welt noch nicht ganz versteht, da sich der Bedarf oder besser die Fotografie in den letzten 2 Jahren wirklich komplett gedreht hat. Warum die DSLR nun kein innovatives Produkt mehr sein soll, aus Sicht von Nikon kann ich nachvollziehen, dass es schwer zu verstehen ist. Aber es ist einfach so, "Groß" - "Schwer" - "Spiegel" sind heute Attribute die mit den Veränderung in der Fotografie nichts zu tun haben, ganz nach dem Prinzip wenn Fuji, Olympus, Sony und Panasonic am Markt nicht teilhaben können dann verändern wir ihn, aber ohne Nikon und Canon .
In dieser Phase stecken wir und das ist der Grund dafür, dass viele mit einem müden Gähnen auf diese Neuerung reagieren. Im Fokus stehen heute einfach andere Firmen, die auf Grund Ihrer Marktlage mehr Innovationen hervorbringen mussten um nicht ganz zu verschwinden, während die klassischen DSLR's sich auf der Position ausgeruht haben.

Nun gut die D810 ist da und die Kamera positioniert sich in einer Qualitätsklasse die von beachtlicher Leistung ist. Hier und da eine Veränderung, auf die ich eingehen möchte, alles andere kennen wir ja bereits von der D800.Nikon D810

Technische Neu- Veränderung:

- Display kit nun 1,2 Megapixel, also ca. 300.000 Pixel mehr und regelbar in Farbe und Helligkeit
- Sensor ohne Tiefpassfilter
- 5 Bilder/sek in FX, die ganzen DX Angaben finde ich verwirrend!
- mehr Akkuleistung bei gleichem Akku
- besseres Rauschverhalten bei hohen ISO Zahlen (neuer Sensor)
- Full HD Video mit 60p
- neuer leiser Verschluss
- unbegrenzte Serienaufnahmen
- Splitscreen im Liveview

Sollte ich etwas vergessen haben, das tut mir Leid, aber mehr kann ich momentan nicht finden.

Nikon D810 Gehäuse für einen UVP 3229,00 ab Juli 2014

Comments

Fotomagazin Mai 2014

Jeden Monat neu, mit einer Vielzahl an Produktvorstellungen, umfangreichen Testberichten und interessanten Beiträgen, alles rund um die Fotografie! Holen Sie sich einfach ihr ganz persönliches Exemplar.

titel_05_2014

Wieder ein Teil der Fotoschule, Buchtipps, Trend Perspektive, Test von 7 Vollformatkameras, Test der Nikon D3300, Kleinkunstwerk Sony Alpha 5000, großer Objektivvergleich und vieles mehr...
Comments

Nikon D4s Vorstellung

So nun ist die BIG Info raus, Nikon hat heute die Nikon D4s offiziell vorgestellt. Es ist ein Update des vorherigen Flaggschiffs D4 und weißt auch ähnliche Merkmale auf. Gut wer eine absolute Revolution erwartet hat, der wird vermutlich enttäuscht sein, aber wenn man ehrlich ist, was soll man an so einer Kamera groß anders machen. Auslieferung ab 06.03.2014.

Technische wichtige Daten:


Die D4s besitzt nach wie vor einen 16 Megapixel Sensor, der im Dynamikumfang und Rauschverhalten eine unheimliche Qualität aufweisen kann. Der ISO kann nun auf 409.600 erweitert werden und soll bis in den Bereich 25.600 bestechende Bilder erzeugen. Mit 11 Bilder/sek ist sie eine der schnellsten Kameras am Markt und soll der D4 in Belichtung und Fokussierung deutlich überlegen sein. Video können sie jetzt bei 1080p in einer Bildrate von 50p/60p aufzeichnen können.
Sonst lesen sich die Daten relativ ähnlich.
- 51 Messfelder
- Messfeldgruppensteuerung
- Farbabgleich und Helligkeit sind am Monitor steuerbar
- Kevalrverschluß für bis zu 400.000 Auslösungen
- Filmfunktionen wurden deutlich verbessert
- unkomprimierte HDMI Ausgabe
- HI-Fi Audiofunktionen
- Spot Weißabgleichsmessung

135271888
Comments

Low Budget - Big Macro Picture

Wir haben uns in letzter Zeit ein wenig mehr mit dem Thema Makro beschäftigt, da wir ja auch mitten in den Vorbereitungen für den Makroworkshop stecken liegt dies natürlich recht nah. Wir haben in diesem Zusammenhang auch viele Makromöglichkeiten für den kleinen Geldbeutel getestet. Eine meiner beliebtesten "low-budget" Möglichkeiten ist die Nutzung eines sogenannten Retroadapters. Dieser Adapter macht aus einem normalem Zoom (18-55mm) oder einer Festbrennweite (35 oder 50mm) , ein Makroobjektiv. Dieser Adapter ermöglicht es, dass Objektiv "falsch" herum auf das Bajonett zu schrauben, um so den Effekt einer großen Lupe hervorzurufen. Natürlich muss man auf alle Annehmlichkeiten wie Autofokus oder variable Blende (je nach Objektiv) zu verzichten. Hey, nur das Ergebnis zählt! Falls Sie auch Lust haben, dies einmal auszuprobieren, die Kosten für das Set aus Retroadapter und Einstellschlitten zur Schärferegulierung belaufen sich im Set auf Euro 39,90, die Einzelkomponenten Adapter oder Einstellschlitten kosten nur je Euro 19,95.

Retroadapter - Sony E-Mount
Retroadapter - Sony A-Mount
Retroadapter - M4/3
Retroadapter - Nikon AF
Retroadapter - Canon EF und EF-S
Retroadapter - Fuji X-Mount


Damit man sich das auch vorstellen kann, hier ein paar Bilder…

P2180075
Hier sieht man eine Canon 70D mit einem Retroadapter - gedrehtes Objektiv und Einstellschlitten, mit dem man fein den Schärfebereich steuern kann. Der Einstellschlitten ist eigentlich ein "must have" für jeden Makrofotografen. Er hilft bei der Feineinstellung kleiner Schärfenbereiche, ohne den Fokus zu betätigen.

IMG_7873
Der Retroadapter ist eigentlich für jedes Kamerasystem erhältlich, Canon, Nikon, Sony, Fuji, Olympus, Panasonic u.v.m. man muss lediglich Kameratyp und Filterdurchmesser wissen.

IMG_7848
Hier erkennt man schön, welche Vergrößerung hier möglich ist. Die Schärfeleistung ist unwahrscheinlich hoch.

weitere Beispiele:
IMG_7838

IMG_7839
Man kann in eine ganz neue Welt eintauchen!

IMG_7867
mit Hilfe des Einstellschlittens, kann man die Schärfe durch das Bild bewegen, ohne die Kameraeinstellung zu verändern.
Comments

Objektiv Neuigkeiten

Täglich kommen neue aktuelle News rund um neue Objektive herein. Hier 2 News die wirklich interessant sind:

Olympus-M.ZUIKO-DIGITAL-25-mm-F1.8-lens

Neuvorstellung: Olympus M.Zuiko 25mm f/1,8


Ein Objektiv als Ergänzung zwischen dem 12 f/2,0 und dem 45mm f/1,8, ich denke auch im Preisbereich von Euro 329,00. Leider müssen wir uns hier wahrscheinlich noch ein wenig gedulden, da diese Info nur eine inoffizielle Ankündigung ist. Aber im Frühjahr werden wir wohl damit rechnen können.

3550713590

Vorbestellung möglich: Nikon 35mm f/1,8 FX ED G


Die Ankündigung kam hier schon etwas früher, nun haben wir die Bestätigung der Auslieferungsmengen bekommen, das heißt wir müssen nicht mehr lange warten, bis wir das schöne Stück in den Händen halten dürfen. Für alle die wissen, dass Sie dieses Objektiv gerne haben möchten, sollten frühzeitig Bescheid geben, damit wir ein bisschen planen können. Wir wollen ja nicht das jemand leer ausgeht. UVP ist hier Euro 579,00.
Comments