Panasonic

Lorenz&Lars Webcast Videos über Produkte und Fotografie

Nun ist unser erster Webcast online und wir versuchen Ihnen möglichst viele interessante Produkte und Tipps zu besprechen und vorzustellen. Wichtig ist, dass wir eure Unterstützung dafür benötigen, also einfach bewerten, abonnieren und weitersagen... das wäre toll! Natürlich nur wenn es euch gefällt!

Lorenz&Lars

Comments

Panasonic Lumix Neuheiten

Ein Tag vor dem offiziellen Beginn der Photokina startet Panasonic mit Neuheiten, die einer solchen Messe wirklich würdig sind. Gerüchte hat man ja schon einige gehört aber so wie es aussieht gingen alle Wünsche derer die sich einen Sucher gewünscht haben in Erfüllung. Mit der GM5 bekommt einer der kleinsten Systemkameras nun einen Sucher verpasst und damit müssten eigentlich alle kritischen Stimmen verstummen, denn die war ein oft geäußerter Kritikpunkt. Ein zusätzliches Rad mit welchem man gewohnt schnell z.B. die Blende verändern kann wurde nun auch angebracht. Auf den Sucher bin ich aber wirklich sehr gespannt, aber ich muss mich wohl noch ein wenig gedulden. Der Liefertermin ist noch nicht bekannt, aber Panasonic ist eigentlich immer sehr schnell wenn es um den Lieferstart geht.

gm5_frontgm5_backgm5_red

Technische Daten:

- FourThirds Live MOS Sensor
- Microfourthirds System
- Magnesiumgehäuse
- 3" Touchscreen
- integrierter Sucher
- 16 Megapixel
- Full HD Video
- Wifi
- Panorama
- Blitz wird mitgeliefert
- 2 Designs in Rot und Schwarz

Auch die nächste Kamera, die LX100, war schon ein wenig bekannt geworden nur war man sich nicht sicher, ob Panasonic wirklich den Mut hat eine solche Kamera vorzustellen. In meinen Augen ein gelungener Schachzug, da gerade in diesem Bereich gute Kameras nur sehr selten anzutreffen sind. Panasonic kombiniert einen großen Sensor und eine Kompaktkamera, daß dies ein Trend 2014 ist stellte sich schon sehr früh heraus, aber mit so was hat wohl niemand gerechnet. Was die Kamera leistet, werden wir hoffentlich schon ganz bald herausfinden! Aber spannend ist dieses Ding schon!

LX100_frontLX100_backLX100_silber

Technische Daten:

- FourThirds Live MOS Sensor
- Kompaktkamera ohne Wechselobjektiv
- 12,8 Megapixel (ohne Einschränkung von 3:2, 3:4 oder 16:9)
- Lichtstarkes f/1,7-2,8 Objektiv
- 3,1x opt. Zoom 24-75mm
- integrierter Sucher
- 4K Video 25p Full HD mit bis zu 50p
- Wifi
- manueller Blendenring
- Blitz wird mitgeliefert
- 2 Designs Silber und Schwarz

Comments

Panasonic Lumix FZ1000

Darauf haben wir ja schon wirklich länger gewartet, Panasonic schafft es nach Sony, eine Kamera mit "1 inch Sensor" auf den Markt zu bringen. Dies ermöglicht eine absolut geniale Bildqualität, auch bei wenig Licht. Im Prinzip ist das die erste Kamera, die eine Alternative zu Sony's RX 100 / 10 darstellt, da hier mit einem gleich großen Sensor gearbeitet wird. Die Besonderheit ist hier nur die doppelte Brennweite im Telebereich. Die Panasonic hat einen optischen Zoom von 25mm Weitwinkel bis 400mm Tele und kann Videos mit 4K aufzeichnen. Wenn man also von Allround spricht, dann von dieser Kamera. Die Lichtstärke reicht hier von 2,8 - 4,0 was beachtlich für ein 16x optischen Zoom ist. Schneller Autofokus und Wifi gehören heute natürlich zur Standardausrüstung und sollten kaum erwähnenswert sein. Diese Kamera bietet alles was man im Urlaub und auf Reisen benötigt. Gerade wer die Einfachheit in der Fotografie sucht, nicht aber auf tolle Bildergebnisse verzichten will, wird hier definitiv fündig. Die ersten mir möglichen Bildergebnisse lassen hoffentlich nicht lange auf sich warten...

fz1000

Technische Daten:



Abmessungen: 136,8 x 98,5 x 130,7mm
Gewicht: 831g inkl. Akku und SD Karte
Auflösung: 20,1 Megapixel
Sensor: 1 inch Sensor
Lichtstärke: 2,8-4,0
Brennweite: 25-400mm KB äquivalent
Zoom: 5 verschiedene Geschwindigkeiten
Autofokus: Gesichts- Augenerkennung / Verfolgung / 49 Feld / flexibel
Video 4K: 3840 x 2160 Pixel, 25p (4K 100 Mbits / MP4)
HD Video: 1920 x 1080 Pixel, 50p (HD 28 Mbits / AVCHD)
Highspeed Video: bei Full HD bis zu 100 Bilder/sek bei Ausgabe 25p
Bildqualität: JPEG und RAW
Display: 3" frei schwenkbar, 921.000 Bildpunkte
Mikrofon: eingebaut, 3,5mm für externes Mikrofon
Preis: UVP 849,00
Comments

Low Budget - Big Macro Picture

Wir haben uns in letzter Zeit ein wenig mehr mit dem Thema Makro beschäftigt, da wir ja auch mitten in den Vorbereitungen für den Makroworkshop stecken liegt dies natürlich recht nah. Wir haben in diesem Zusammenhang auch viele Makromöglichkeiten für den kleinen Geldbeutel getestet. Eine meiner beliebtesten "low-budget" Möglichkeiten ist die Nutzung eines sogenannten Retroadapters. Dieser Adapter macht aus einem normalem Zoom (18-55mm) oder einer Festbrennweite (35 oder 50mm) , ein Makroobjektiv. Dieser Adapter ermöglicht es, dass Objektiv "falsch" herum auf das Bajonett zu schrauben, um so den Effekt einer großen Lupe hervorzurufen. Natürlich muss man auf alle Annehmlichkeiten wie Autofokus oder variable Blende (je nach Objektiv) zu verzichten. Hey, nur das Ergebnis zählt! Falls Sie auch Lust haben, dies einmal auszuprobieren, die Kosten für das Set aus Retroadapter und Einstellschlitten zur Schärferegulierung belaufen sich im Set auf Euro 39,90, die Einzelkomponenten Adapter oder Einstellschlitten kosten nur je Euro 19,95.

Retroadapter - Sony E-Mount
Retroadapter - Sony A-Mount
Retroadapter - M4/3
Retroadapter - Nikon AF
Retroadapter - Canon EF und EF-S
Retroadapter - Fuji X-Mount


Damit man sich das auch vorstellen kann, hier ein paar Bilder…

P2180075
Hier sieht man eine Canon 70D mit einem Retroadapter - gedrehtes Objektiv und Einstellschlitten, mit dem man fein den Schärfebereich steuern kann. Der Einstellschlitten ist eigentlich ein "must have" für jeden Makrofotografen. Er hilft bei der Feineinstellung kleiner Schärfenbereiche, ohne den Fokus zu betätigen.

IMG_7873
Der Retroadapter ist eigentlich für jedes Kamerasystem erhältlich, Canon, Nikon, Sony, Fuji, Olympus, Panasonic u.v.m. man muss lediglich Kameratyp und Filterdurchmesser wissen.

IMG_7848
Hier erkennt man schön, welche Vergrößerung hier möglich ist. Die Schärfeleistung ist unwahrscheinlich hoch.

weitere Beispiele:
IMG_7838

IMG_7839
Man kann in eine ganz neue Welt eintauchen!

IMG_7867
mit Hilfe des Einstellschlittens, kann man die Schärfe durch das Bild bewegen, ohne die Kameraeinstellung zu verändern.
Comments

Panasonic Nocticron Leica 42,5 f/1,2

Erstmal möchte ich mich für die Leihgabe bedanken, Ich habe mich sehr darüber gefreut! Es ist aber auch ein sehr beeindruckendes Objektiv. 42,5mm Microfourthird entsprich ja 85mm KB und ist eine sehr schöne Portraitbrennweite. Die offene Blende von 1,2 kommt zustande um das Bokeh des Objektivs mit den klassischen SLR Linsen im Bereich 85mm f/1,4 zu vergleichen. Die Größe entspricht auch diesen. Es ist nicht gerade ein Leichtgewicht, aber wow da hat man was in der Hand.
Die Naheinstellgrenze von ungefähr 50cm ist phänomenal bei dieser Brennweite. Leider darf ich keine Bilder posten, da es sich um eine Preseries handelt.
Die Verarbeitung ist satt, die Fokussierung bewegt sich weich und genau, der AF trifft unglaublich präzise und schnell. Es ist schwierig ein Gefühl wenn man dieses Objektiv in den Händen hält zu beschreiben, man muss es theoretisch einfach selbst fühlen, es erinnert unheimlich an die original Leica M Objektive wenn man an ein Noctilux denkt.
Es stimmt einfach alles. Natürlich das ganze bekommt man nicht ganz umsonst, der Preis ist ca. auf 1700 Euro angesetzt und ist sicher nicht was für jedermann. Ein Traum vieler schlaflosen Nächte! Der Schriftzug "Hand Surface Coating" ist ganz bewusst gewählt, um den Anteil der Handarbeit hervorzuheben, vergleichbar mit der Objektivherstellung in Solms. Inwieweit dieses Objektiv handgefertigt ist konnte mir aber niemand mitteilen. Ich bin mir aber sicher, die Auflage wird nicht all zu groß sein, was dem Preis zu schulden ist.
DSC_7307bearbDSC_7309bearbDSC_7311bearb
Comments